Offshoring

offshore-nearshore

ATEXIS Gruppe in Europa

  • ATEXIS Frankreich
  • ATEXIS Deutschland
  • ATEXIS Rumänien
  • ATEXIS Spanien
  • ALTEN India

Als internationale Gruppe bieten wir Ihnen die Nutzen und Vorteile einer multinationalen Projektstruktur. Wir sind in der Nähe unserer Kunden und können unsere Dienstleistungen in der jeweiligen Landessprache anbieten – zwei Faktoren, die eine effiziente Kommunikation sicherstellen. Wir wissen, dass Kosteneffizienz von entscheidender Bedeutung ist und bieten unseren Kunden, dank unserer Nearshore- und Offshore-Standorte, faire und wettbewerbsstarke Preise.

Um optimale Dienstleistungen garantieren zu können, hat ATEXIS ein hochentwickeltes Offshoring-Konzept ausgebaut. Die Grundstrategie dieses Konzepts basiert auf der Aufgabenteilung zwischen Mitarbeitern vor Ort und Offshore-/Nearshore-Teams. Bei ATEXIS stehen unseren Kunden lokale Teams für einen direkten Kontakt oder eine Beratung in der jeweiligen Landessprache zur Verfügung. Unser Nearshore-Standort befindet sich in Rumänien und unsere Offshore-Teams sind in Indien angesiedelt.

Oft werden Projekte mit einer Nearshore-/Offshore-Komponente durch lokale Teams in der Nähe unserer Kunden mitbetreut – entweder direkt auf dem Betriebsgelände unserer Kunden oder von unseren eigenen Büros aus. So gestaltet sich die Kommunikation schnell und effizient und unsere Kunden haben einen zuständigen Ansprechpartner, der ihre Sprache spricht. Innerhalb unserer Projektstruktur übernehmen die lokalen Standorte das Arbeitsmanagement und legen die Prioritäten fest. Unsere lokalen Teams fungieren dabei als Schnittstelle zwischen unseren Kunden und unseren Produktionsteams in Indien und Rumänien; außerdem sind sie zuständig für Schulungen und Support. Zusätzlich führen die lokalen Teams abschließende Qualitätsprüfungen durch – auf sprachlicher und technischer Ebene sowie im Hinblick auf die allgemeinen Anforderungen – bevor die Lieferung an den Kunden erfolgt.

Im Rahmen dieser internationalen Projektplanung sind die Offshore- und Nearshore-Teams für die Hauptproduktion unserer Dienstleistungen, beispielsweise für die Erstellung technischer Texte und Illustrationen, verantwortlich. Durch die einheitliche Organisationsstruktur wird die effiziente Überwachung durch unsere lokalen Teams und die klare Kommunikation unternehmensintern und mit unseren Kunden gewährleistet. Zudem sind unsere Teams und Strukturen in Rumänien sehr ausgereift und können so als Hauptansprechpartner für unsere Kunden oder Projekte dienen oder sogar die Führung auf Gruppenebene übernehmen.

Schlüsselfaktoren für unseren Erfolg

success-key-factors

Der Erfolg von ATEXIS basiert auf dem Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Eine hocheffiziente Kommunikation ist von entscheidender Bedeutung für alle Projekte, besonders aber in einer internationalen Gruppe. Vor diesem Hintergrund haben wir Kommunikationskanäle entwickelt, die Teams in fünf Ländern und unterschiedlichen Zeitzonen miteinander verbinden.

Ein starkes Qualitätsmanagement ist die Grundlage für die soliden, zuverlässigen und sorgfältig abgestimmten Prozesse, die bei ATEXIS Anwendung finden. Durch die Kombination aus hervorragenden Prozessen und effizienter Kommunikation entsteht eine transparente, stabile und gut entwickelte Organisation sowohl standortintern als auch standortübergreifend.

Hochmoderne und sichere IT-Systeme gewährleisten, dass unsere Teams in großem Umfang international arbeiten können.

Wir nutzen Synergien, bearbeiten große Auftragsvolumina und reagieren flexibel auf Veränderungen.

Die multinationalen und multidisziplinären Projektteams bei ATEXIS sind hochqualifiziert und erfahren, sodass wir stets hervorragende Ergebnisse erzielen.

Dank der Kombination dieser fünf Faktoren können wir nicht nur flexible, hochqualitative Dienstleistungen erbringen, sondern Ihnen auch wettbewerbsstarke Preise bieten.

Schlüsselfaktoren für erfolgreiche internationale Projekte

Ein Schlüsselfaktor für unsere erfolgreiche Offshore- und Nearshore-Kooperation ist die Organisation der ATEXIS Gruppe als Ganzes und auf Projektebene. Die Projektorganisation bei ATEXIS stützt sich auf klar gegliederte Verantwortungsbereiche auf allen hierarchischen Ebenen und in allen Positionen – von der Führungsebene bis hin zu den Produktionsteams. Das bedeutet, dass ein Projektmanager die Verantwortung für ein gesamtes Projekt trägt, einschließlich der operativen Verantwortung für alle beteiligten Teams. An jedem Standort wird der Projektmanager durch Führungskräfte der zweiten Ebene, z. B. Projekt- und Abteilungsleiter, unterstützt. Diese übernehmen das Management der lokalen Teams, die sich aus Ingenieuren und Technikern zusammensetzen. Die zweite Führungsebene ist verantwortlich für die Aufteilung und das Management des Arbeitspensums sowie für die fortwährende Berichterstattung an den Projektmanager.

Außerdem setzen wir an allen Standorten hoch entwickelte und standardisierte Systeme für das Arbeitsmanagement ein. Abhängig vom jeweiligen Projekt werden die Daten wöchentlich, täglich oder sogar stündlich aktualisiert, um eine fristgerechte Lieferung zu gewährleisten. Unsere Mitarbeiter sind hochqualifiziert und haben Erfahrung in verschiedenen technischen Bereichen, sodass die Aufgaben flexibel und standortübergreifend übertragen werden können. Dadurch können wir auch ungeplante und dringende Kundenanfragen bewältigen.

Bei multinationalen Großprojekten, an denen fünf Länder und bis zu 150 Mitarbeiter beteiligt sind, ist eine klare und effiziente Kommunikation ein Schlüsselfaktor für den Erfolg. Der richtige Einsatz von Systemen, Methoden und Prozessen ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass alle beteiligten Teams auf dem gleichen Informations- und Wissensstand sind. Um diesen hohen Grad der Kommunikation zu erreichen, müssen alle Projektbeteiligten – vom Projektmanager bis hin zu den einzelnen Teammitgliedern – engagiert sein und sich sowohl dem Projekt als auch einer effizienten Kommunikation verpflichtet fühlen. Deshalb werden bei ATEXIS Video- und Online-Konferenz-Systeme zur Ergänzung grundlegender Kommunikationskanäle eingesetzt. Zentralisierte Datenbanken und Projektmanagementsysteme, auf die alle beteiligten Mitarbeiter Zugriff haben, vervollständigen unser Repertoire für eine hervorragende und effiziente Kommunikation.

Unsere erfahrenen technischen Experten in Deutschland, Frankreich, Rumänien und Spanien garantieren ein umfassendes Fachwissen innerhalb der Teams durch intensive Schulungen und täglichen Support. Ebenso wichtig, sorgen sie für zuverlässige Qualitätsprüfungen, die für alle Lieferungen gemäß den Vorgaben des Kunden durchgeführt werden.

Eine klare Projekt- und Unternehmensorganisation in Verbindung mit einem effizienten Kommunikationsfluss muss durch ein starkes, umfassendes und gut durchdachtes Qualitätsmanagementsystem (QMS) unterstützt werden. Unser Qualitätsmanagementsystem deckt alle Anforderungen ab, die für den Erfolg multinationaler Projekte entscheidend sind. Es umfasst Werkzeuge für die effiziente Erbringung von hochqualitativen Dienstleistungen, einschließlich Qualitätssicherungspläne, Prozessbeschreibungen, Produktionsrichtlinien und Qualitätschecklisten. Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten eines jeden Managers und Teammitglieds sind durch eine Stellen- und Funktionsbeschreibung klar definiert.

Um die Überwachung und Messung von Qualität und Produktivität zu ermöglichen und zu erleichtern, bietet das QMS ein Repertoire an entsprechenden Werkzeugen und Software, sodass unsere Führungsebene die Leistungskennzahlen (KPIs) in Echtzeit überprüfen kann. Diese Werkzeuge dienen auch dazu, die Effizienz unserer Arbeit und unserer Prozesse zu messen und unterstützen somit eine kontinuierliche Verbesserung. Zum Beispiel werden alle Arbeitsstunden und produzierten Einheiten aller Standorte in einem Programm festgehalten, sodass wir standardisierte Echtzeit-Berichte zur transparenten Überwachung der Produktivität und Qualität in der gesamten Gruppe erstellen können.

Alle Arbeitsabläufe der ATEXIS Gruppe werden durch ein zuverlässiges und sicheres IT-System unterstützt, sodass ein konstanter Datentransfer, effiziente Kommunikation und der Zugriff auf gemeinsame Datenbanken für alle Mitarbeiter der Gruppe ermöglicht wird. Die Daten und Informationen, die wir von unseren Kunden erhalten, werden allen Teammitgliedern zur Verfügung gestellt, wodurch eine Verzögerung in der Datenübermittlung und damit verbundene negative Auswirkungen auf die Qualität und die Lieferzeiten vermieden werden. Selbstverständlich gewährleisten wir unseren Kunden, dass alle ihre Sicherheitsanforderungen und -vorschriften eingehalten werden.

Beispiele für unsere transnationalen Projekte

Eines unserer größten transnationalen Projekte ist die Erstellung des IPC (Illustrated Parts Catalog) für zivile Flugzeuge. Etwa 150 Mitarbeiter in Indien und Rumänien erstellen entsprechende Texte und technische Illustrationen in Zusammenarbeit mit unseren Standorten in Deutschland und Frankreich. Die Frontoffice-Mitarbeiter kümmern sich um die finanzielle und organisatorische Abwicklung der Projekte und führen Qualitätsprüfungen durch. Durch diese Vorgehensweise können wir flexible Dienstleistungen anbieten, einen engen Kontakt zu unseren Kunden vor Ort pflegen und hochqualitative Ergebnisse erzielen – und das alles zu wettbewerbsstarken Preisen.

Im Rahmen eines weiteren multinationalen Projekts fertigen wir die Wartungsdokumentation für ein militärisches Flugzeug an. Hierbei erstellen wir Texte und Illustrationen für Wartungsaufgaben, einschließlich Systembeschreibungen, Wartungsmaßnahmen, Fehleranalyse und Fehlerbehebung. An dem Projekt wirken mehr als 40 Frontoffice-Mitarbeiter aus Frankreich, Deutschland und Spanien sowie Mitarbeiter an unserem Nearshore-Standort in Rumänien mit. Bereits in der Entwicklungsphase des Flugzeuges waren wir an diesem Projekt beteiligt. In dieser Phase war das Projekt sehr vielschichtig und sowohl das Flugzeug als auch die dazugehörigen Wartungsdokumente waren häufigen Änderungen unterlegen. Dank unserer Projektorganisation konnten wir die direkte Kommunikation mit unserem Kunden in der Landessprache mit vielfältigen Dienstleistungen und wettbewerbsstarken Preisen verbinden.

Unserem Hauptziel – der Einhaltung höchster Standards und der Erbringung effizienter Dienstleistungen – folgend, übernahmen wir im Jahr 2014 erstmals ein Projekt aus der Automobilindustrie, in dessen Mittelpunkt das Ersatzteilmanagement steht. Für dieses Projekt haben wir ein lokales Frontoffice als geschäftliche und technische Schnittstelle zu unserem Kunden und ein Backoffice in Rumänien, das Ersatzteilkataloge für Lastkraftwagen erstellt und aktualisiert.

Top